Philosophie

Wir sind eine größere Versorgungspraxis mit einem flexiblen Behandlungssystem. Wir sind bemüht, zu möglichst schnellen Terminvereinbarungen zu kommen und die Alltagsbedingungen unserer Patienten* hierbei mit zu berücksichtigen. Notfälle behandeln wir prioritär. Das führt gelegentlich auch dazu, dass wir Patienten* für Terminverschiebungen anfragen. Das sprechen wir, wenn immer es geht, mit den Patienten* einvernehmlich ab. Dabei berücksichtigen wir im Vorfeld möglichst die uns bekannten weiteren Lebens-Umstände. Wir bitten nie ohne triftigen Grund um Terminverschiebung. Wenn es die Schweigepflicht nicht verletzt, kommunizieren wir auch die Hintergründe. Terminverschiebungen bedeuten auch für uns einen Aufwand, den wir gerne vermeiden. Meist ermöglichen wir dabei Hilfe für andere. Viele unserer Patienten* sind trotz der ihnen entstehenden Umstände zufrieden, in einem solchen Fall an einer guten Tat mitzuwirken.

Ärzte* sind nach ihrer Berufsordnung prinzipiell dazu verpflichtet, ihre erbrachten Leistungen zu liquidieren. Gesetzlich Versicherte* werden nach einem einheitlichen Bewertungsmaßstab gegenüber der Kassenärztlichen Vereinigung abgerechnet, wobei hier nicht immer alles ausgezahlt wird. Damit hat aber der Versicherte* nicht zu tun. Das System der gesetzlichen Krankenversicherung ist im internationalen Vergleich hervorragend. Über Vergütung reden wir mit gesetzlich Versicherten* nie. Privatversicherte* erhalten eine Rechnung nach der ärztlichen Gebührenordnung. Beanstandungen der Rechnungen durch die Versicherungen sind uns völlig fremd. Wir bieten niemandem Leistungen an, die von den Versicherungen nicht beglichen werden, sofern der Versicherungsstatus bei Beginn der Behandlung korrekt angegeben ist.

Wir machen keinerlei Unterschied zwischen gesetzlich und privat Versicherten*, weder in der Terminvergabe noch in der Behandlung! Die Bedingungen beider Versicherungsarten sind für uns gleichwertig.

Obwohl wir allumfassend somatotherapeutisch, psychotherapeutisch, pharmakologisch und sozialmedizinisch im Fachgebiet versorgen, sind wir am Ende kein reiner Servicebetrieb, der einseitig „kundenorientiert“ auf alle Wünsche eingehen kann. Manchmal stehen vertragsärztliche, medizinische oder therapeutische Gründe den Wünschen entgegen, wobei wir immer für alle Seiten gangbare Kompromisslösungen anstreben. Das gelingt in aller Regel, leider aber nicht immer. Auch hier bleiben wir prinzipiell, bis auf extrem wenige und klar kommunizierte Ausnahmen, für eine Klärung und weitere Behandlung offen.